Hier findet ihr alle Texte zu Songs, die die Ärzte je geschrieben haben!!!


1-10
1/2 Lovesong
1 2xu
3-Tage-Bart
2000 Mädchen

A
Alleine in der Nacht
Alles
Alles für dich
Alles so einfach
Am Ende meines Körpers
A-Moll
Analyzer Smith
Angeber
Anneliese Schmidt
Ausserirdische

B
Baby
Baby ich tu`s
Backpfeifengesicht
Bela B. ist okay
BGS
Biergourmet
Bitte, Bitte
Bitte, Bitte (Domina Version)
Blumen
Bravopunks
B.S.L.
Buddy Holly`s Brille

C
Chanson D`Albert
Chile 3
Claudia 2
Claudia 3
Claudia (Teil 95)
Cops Underwater

D
Danke für jeden guten Morgen
Das ist Rock`n`Roll
Dauerwelle vs. Minipli
Dein Vampir
Der Afro von Paul Breitner
Der Graf
Der Infant
Der Kult ist Schuld






Ich weiß, Du wirst mich vermissen,
auch wenn Du jetzt gehen mußt.
Keine Geigen mehr, wenn wir uns küssen.
Ich hab' es einfach nicht gewußt.

Ich hoff' meine Worte machen es nicht noch schlimmer.
Vergiß nur einmal Deinen Stolz. Ich weiß Du liebst mich noch immer.

Soll es das gewesen sein (wie im Lovesong)?
Fällt uns denn keine Lösung ein (wie im Lovesong)?
Die Möglichkeit ist viel zu klein (wie im Lovesong),
doch ich liebe nur Dich allein.

Vieles ist zur Gewohnheit verkommen,
doch das ist immer die Gefahr.
Routine hat ihren Platz eingenommen,
bis es nicht mehr auszuhalten war.

Ich hoff' meine Worte machen es nicht noch schlimmer.
Vergiß nur einmal Deinen Stolz. Ich weiß Du liebst mich noch immer.

Soll es das gewesen sein (wie im Lovesong)?
Fällt uns denn keine Lösung ein (wie im Lovesong)?
Die Möglichkeit ist viel zu klein (wie im Lovesong),
doch ich liebe nur Dich allein.

Love, love (wdh.)

Ich weiß, Du wirst mich vermissen.
Ich vermisse Dich schon jetzt.
Ich vermiss' auch die Geigen, vermiss' Dich zu küssen.
Nichts auf dieser Welt, was Dich ersetzt.

Ich hoff' meine Worte machen es nicht noch schlimmer.
Vergiß nur einmal Deinen Stolz. Ich weiß Du liebst mich noch immer.

Soll es das gewesen sein (wie im Lovesong)?
Fällt uns denn keine Lösung ein (wie im Lovesong)?
Die Möglichkeit ist viel zu klein (wie im Lovesong),
doch ich liebe nur Dich allein.

Soll es das gewesen sein (wie im Lovesong)?
Fällt uns denn keine Lösung ein (wie im Lovesong)?
Die Möglichkeit ist viel zu klein (wie im Lovesong),
doch ich liebe nur Dich allein.

zurück zum Start


1 2xu (M/T: Gilbert/Lewis/Newman/Gotobed (Wire))

lest die pravda!
wladiwostok, nowosibirsk, ja
wolgograd, berschindansk, leningrad, berschindansk, schirnowski, nowosibirsk, ja
wir lesen jetzt die pravda, oh yeah, yeah, yeah!
lest die pravda!

zurück zum Start


3-TAGE-BART (M: Felsenheimer-Urlaub/T: Urlaub)

Bah, Bah, Bah, Bah ...

Du bist verhältnismäßig cool,
hast volles Haar und festen Stuhl.
Du bist nicht zu dünn und nicht zu dick.
Schon viel gesehen von der Welt,
und hast auch nie zuwenig Geld.
Doch etwas fehlt Dir noch zu Deinem Glück.

Die Accesoires sind schon perfekt,
doch eins hast Du noch nicht gecheckt.
Die glatte Haut dort im Gesicht,
nein darauf stehen die Frauen nicht.

Keine Frage, Dir fehlt der 3-Tage-Bart.

Dein BMW Cabriolet,
ist an und für sich schon o.k..
An jeder Ampel bist Du König.
Und Deine Schuh' aus Krokodil,
die zeugen von Geschmack und Stil.
Doch leider ist das noch zu wenig.

Wenn Du in einen Spiegel blickst,
wird erstmal rücksichtslos gewichst.
Dein Ziel wär' der Geschlechtsverkehr,
doch dazu fehlt das Zubehör.

Hör, was ich Dir sage, Dir fehlt der 3-Tage-Bart.

"Hey, Joe, hör mal
das einzige, was die Miezen ans Gerät bringt, ist ein sauber geshaveter 3-Tage-Bart, oder Beard, wie wir cool people sagen. Don-Johnson-like wäre genau das Richtige und Dein kleiner Freund wird sich bedanken."

Geili-Geili-Supertyp, warum hat Dich keine lieb ?
Geili-Geili-Supertyp, warum hat Dich keine lieb ?
Geili-Geili-Supertyp, Geili-Geili-Supertyp.
Du bist ein Geili-Geili-Supertyp, Geili-Geili-Supertyp,
ein echter Super-Typ.

zurück zum Start


2000 MÄDCHEN (M: Urlaub/T: Urlaub-Felsenheimer)

"Hallo. Wer ist denn dort?"

Ich ruf' Dich an so oft ich kann. Ich flüster' in Dein Ohr, oohoho.
Ich kenn' nur Deine Stimme und den Rest stell' ich mir vor, oohoho.

Ich will genau jetzt bei Dir sein, für Minuten bist Du mein,
denn viel zu viele Mädchen sind heut' Abend ganz allein.

Ich ruf sie an - 2000 Mädchen.
2000 Mädchen, 2000,
2000 Mädchen - ich ruf sie an.
2000 Mädchen, 2000, 2000.

Manchmal ist Dein Vater dran, zu Fremden ist er nett, oohoho.
Er sagt: "Du müßtest früh aufstehen" und Du liegst schon im Bett, oohoho.

Ich träume, daß Du bei mir bist. Ich stell' mir vor, daß Du mich küßt.
Ich will alles tun, daß Du mich nie vergißt.

Und ich ruf sie an - 2000 Mädchen.
2000 Mädchen, 2000,
2000 Mädchen - ich ruf sie an.
2000 Mädchen, 2000, 2000.

Du gehst nicht mehr ans Telefon - das ist nicht fair von Dir, oohoho.
Du gehst nicht mehr ans Telefon, denn Du hast Angst vor mir, oohoho.

Oh, die Zeit mit Dir war schön. Leider werd' ich Dich nie sehen.
Doch es gibt genügend Mädchen, die im Telefonbuch stehen.

Ich ruf sie an - 2000 Mädchen.
2000 Mädchen, 2000,
2000 Mädchen - ich ruf sie an.
2000 Mädchen, 2000, 2000, 2000.

2000 Mädchen (2000 Mädchen)
2000 Mädchen (2000 Mädchen)
2000 Mädchen (2000 Mädchen)
2000 Mädchen (2000 Mädchen)

3000 Mädchen (2000 Mädchen)
4000 Mädchen (2000 Mädchen)

zurück zum Start


ALLEINE IN DER NACHT (M/T: Felsenheimer)

Alleine im Lokal wart' ich wieder mal,
darauf, daß noch was geschieht.
Da stehst Du im Licht. Ich trau' meinen Augen nicht.
Ein Engel, der wie Du aussieht.

Ich muß handeln und zwar schnell, ob ich Whiskey bestell',
oder soll ich zu Dir gehen.
Doch der Typ da mit dem Bier. Was will der denn von Dir?
Ich hab' Dich doch zuerst gesehen.
Ich hab' Dich doch zuerst gesehen.

Ist die Chance vertan? Warum lacht mir nie das Glück?
Trink ich mich heut' untern Tisch oder geh' ich nach Haus zurück?

Alleine in der Nacht (2x)

Doch der Typ geht weg und ich kriege einen Schreck,
denn Du schaust direkt zu mir.
Ich geb' Dir einen aus, frag' Dich. "Kommst Du mit nach Haus?".
Du sagst "Ja", so gehen wir.

Ich spür's genau im Knie, so verliebt war ich noch nie,
da stoppt uns ein Polizist.
Eine Bank wurd' ausgeraubt und das ist ja nicht erlaubt.
Er sagt, daß Du's gewesen bist.
Er sagt, daß Du's gewesen bist.

Jetzt bis Du eingesperrt, doch ich werde treu Dir sein.
Leider bin ich dafür sieben Jahre lang allein.

Alleine in der Nacht (4x)

Es wär' schön gewesen.
Mir bleibt nur Deine Liebesbriefe zu lesen,
mit ihnen decke ich mich zu.

Alleine in der Nacht (4x)

Du bist allein, ganz allein, so allein, allein in der Nacht.
Ich bin allein, so allein, so allein, allein in der Nacht.
Du bist allein, ich bin allein, wir sind allein, allein in der Nacht.
Er ist allein, sie ist allein, es ist allein, allein in der Nacht.

zurück zum Start


ALLES (M: Felsenheimer/T: Felsenheimer-Urlaub)

Es war eine kalte Nacht. Ich wollte nicht alleine sein.
Ich traf Dich - es ging Dir wie mir und ich lud Dich zu mir ein.

Du bist alles, was jetzt zählt.
Du hast alles, was mir fehlt.

Ich will alles (alles). Du hast mich verrückt gemacht (alles, alles),
und ich will es heute Nacht (alles, alles).
Ich will alles von Dir (alles, alles).
Gib es mir!

Du bist schön, das weißt Du auch und was Du entfachst in mir.
Doch Dich ansehen reicht mir nicht - heute will ich mehr von Dir.
Du siehst mich an - wir sind schon lange still,
und Du weißt, was ich jetzt will.

Ich will alles (alles). Du hast mich verrückt gemacht (alles, alles),
und ich will es heute Nacht (alles, alles).
Ich will alles von Dir (alles, alles).
Gib es mir!

Was Du denkst ist mir egal.
Ich stell' Dich jetzt vor die Wahl.

Du bist alles, was jetzt zählt.
Du bist alles, was mir fehlt.

Ich will alles (alles). Du hast mich verrückt gemacht (alles, alles),
und ich will es heute Nacht (alles, alles).
Ich will alles von Dir (alles, alles).
Gib es mir!

Ich will alles! Gib mir alles! (4x)


zurück zum Start


ALLES FÜR DICH (M/T: Urlaub)

Ich würd' Dich auf Händen tragen,
doch Du bist zu schwer für mich.
Liebe geht halt durch den Magen,
und ich bin sehr verliebt in Dich.

Ich würd' Dich auf Rosen betten,
doch die kosten sehr viel Geld.
Außerdem möcht' ich drauf wetten,
daß Dir das gar nicht gefällt.

Ich würde alles für Dich tun,
zum Beispiel: - fällt mir grad' nichts ein.
Doch eins kann ich Dir prophezeihen.
Du wirst furchtbar glücklich sein.

Ich werd' immer für Dich da sein,
außer wenn ich grad' nicht kann.
Und schon sehr bald wird Dir klar sein:
Ich bin einwandfrei Dein Mann!

Von den anderen abgesehen,
bist Du die einzige für mich.
Laß mich nicht im Regen stehen.
Regen mag ich nicht.

Ich würde alles für Dich tun,
wenn es sich nicht vermeiden läßt.
Ich weiß, daß Du mich gut verstehst.
Komm jetzt her und halt mich fest!

Ich schenke Dir mein Herz,
oder lieber meine Leber.
Ich will nicht gleich übertreiben,
schließlich bin ich kein Angeber.

Ich würde alles für Dich tun.
Na ja, alles vielleicht nicht.
Stell Dich bitte nicht so an.
Komm jetzt her und heirat' mich!

Heirate mich ! (4x)

zurück zum Start



ALLES SO EINFACH (M/T: Urlaub)

Du sagst, Du willst Frieden,
und nie wieder Krieg.
Nie mehr schlechtes Wetter,
nur noch gute Musik.

Du sagst, daß die Menschen,
sich lieb haben sollen,
und Du willst Arbeit für alle,
die arbeiten wollen.

Wenn das mal alles so einfach wär',
dann gäb' es keine Probleme mehr.
Die Polizei wäre arbeitslos,
das wäre wirklich ganz groß.

Wenn das mal alles so einfach wär',
dann hätt' ich drei Sorgen weniger.
Dann wär' die Welt voller Zuversicht,
aber so einfach ist es nicht.

Hui.

Du bist gegen Armut und gegen Gewalt,
und gegen Rassismus in jeder Gestalt.
Du willst Liebe für alle und Brot für die Welt,
und einen Politiker, der das, was er verspricht, auch wirklich hält.

Wenn das mal alles so einfach wär,
dann gäb' es keine Probleme mehr.
Die Polizei könnt' nach Hause gehen,
dann muß man die nicht mehr anzünden.

Wenn das mal alles so einfach wär',
dann hätt' ich drei Sorgen weniger.
Dann wär' die Welt voller Zuversicht,
ja, aber so einfach ist es leider nicht.

Nein, nein


zurück zum Start


AM ENDE MEINES KÖRPERS (M/T: Urlaub)

Am Ende meines Körpers,
von den Füßen aus gesehen, wachsen Haare.
Der Weg dorthin ist lang,
und mein Geschlechtsteil versperrt meistens jede Sicht.
Man braucht viel Proviant,
denn diese Reise dauert ca. sieben Jahre.
Bisher kam keiner je zurück,
denn ungefährlich ist die Gegend nicht.

An regnerischen Tagen,
sind die Haare von hier unten kaum zu sehen.
Man ahnt zwar, daß sie da sind,
aber wissen kann man's nie so ganz genau.
Erforscht wurde mein Körper,
richtig gründlich bisher nur an meinen Zehen.
Doch Haare, Arme, Nase, Ohren und Arsch,
die kennt bisher noch keine Sau.

Am Ende meines Körpers,
von den Füßen aus gesehen, wachsen Haare.
Sie sind ein bißchen unheimlich,
oft seltsam und nachts machen sie oft Krach.
Es gibt da ein Geheimnis,
was ich eigentlich für mich allein verwahre.
Ich schneid' sie manchmal ab,
jedoch sie wachsen von alleine wieder nach.



zurück zum Start


a-moll a-moll g g f f
a-moll a-moll c c d

a-moll a-moll g g f f,
a-moll a-moll c c d,

a-moll c
a-moll c
a-moll,
a-moll a-moll
c c d



zurück zum Start


ANALYZER SMITH (UNPLUGGED) (M/T: Urlaub)

The little child plays in the garden.
It can hardly wait for summer.
Little child it picks flowers,
and it brings them to its mother (hello mother) into the kitchen for on sniffing.

Analyzer Smith, Analyzer Smith
Analyzer-Analyzer Smith, Analyzer Smith

In the garden plays the little kiddy.
It builds for the ants between the flowers little cities.
In the garden plays the little neighbourschild,
and its hairs are actually flowing in the summer-wind.

Analyzer Smith, Analyzer Smith
Analyzer-Analyzer Smith, Analyzer Smith

(time for a guitar solo)

And its hairs are flowing in the summer-wind.
(of which has plenty in this part of the world)

Analyzer Smith, Analyzer Smith
Analyzer-Analyzer Smith, Analyzer Smith

Sometimes I think it would be quite nice,
if something of Analyzer would be in me. (summer-wind)
That is also one so has been but that is some time ago. (so damn ago)
And Analyzer, my neighbourschild, you are always so good upon.
I eat the kid of my neighbour up.

(fire)

Analyzer Smith, Analyzer Smith
Analyzer-Analyzer Smith, Analyzer Smith,
Analyzer-Analyzer Smith, Analyzer Smith,
Analyzer-Analyzer Smith, Analyzer Smith


zurück zum Start


ANGEBER (M/T: Urlaub)

Ah, schau mich an.
Ich bin der Mann, der alles kann.
O ho uh, hör mir zu.
Ich bin tausendmal besser,
tausendmal besser als Du! (2x)

Es gibt nichts, was Du nicht kannst.
Es gibt nichts, was Du nicht kennst.
Es gibt nichts, was Du nicht besser weißt als ich.
Du warst schon überall. Du hast alles schon gesehen,
und eigentlich sind alle Frauen verliebt in Dich.

Angeber, gib noch ein bißchen an für mich.
Du weißt, ich höre es gern,
wenn Du von Deinen Abenteuern sprichst.
Angeber, Angeben ist Dein Lieblingssport.
Ich hör' Dir zu mit offenem Mund,
und tu so, als glaub' ich Dir jedes Wort.

Angeber

Ah, schau mich an.
Ich bin der Mann, der alles kann.
O ho uh, hör mir zu.
Ich bin tausendmal besser,
tausendmal besser als Du!

Unbeschreiblich, kaum zu glauben, nicht zu fassen.
In Deiner Phantasie scheinst Du der Größte zu sein.
Immer höher, immer weiter, immer lauter, immer besser,
immer wenn ich gerade gehen will, fällt Dir noch einer ein.

Angeber, gib noch ein bißchen an für mich.
Du weißt ich höre es gern,
wenn Du von Deinen Abenteuern sprichst.
Angeber, Angeben ist Dein Lieblingssport.
Ich hör' Dir zu mit offenem Mund,
und tu so, als glaub' ich Dir jedes Wort.

Ah, schau mich an.
Ich bin der Mann, der alles kann.
O ho uh, hör mir zu.
Ich bin tausendmal besser,
tausendmal besser als Du! (2x)

zurück zum Start


ANNELIESE SCHMIDT (M/T: Urlaub)

Das kleine Kind es spielt im Garten.
Es kann den Sommer kaum erwarten.
Das kleine Kind es pflückt Blumen.
Und die bringt es seiner Mutter in die Küche zum dran schnuppern.

Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese-Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese, Anneliese

Im Garten spielt das kleine Mädchen.
Es baut zwischen den Blumen für die Ameisen kleine Städtchen.
Im Garten spielt das kleine Kind.
Und seine Haare die wehen im Sommerwind.

Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese-Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese-Anneliese Schmidt

Es pflückt Blumen und die bringt es,
seiner Mutter in die Küche.

Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese-Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese, Anneliese Schmidt

Manchmal denke ich es wäre schön,
wenn auch etwas von Anneliese noch in mir wäre.
Es ist zwar mal so gewesen, doch das ist verdammt lang her (verdammt lang her).
Anneliese, mein Nachbarskind, Du bist immer so gut drauf.
Ich eß' das Kind von meinem Nachbarn auf.

Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese-Anneliese Schmidt, Anneliese Schmidt,
Anneliese, Anneliese Schmidt

zurück zum Start


AUSSERIRDISCHE (M/T: Urlaub)

Ich ging nachts mit ihr durch den Wald.
Ich hielt sie fest im Arm, denn es war sehr kalt.
Auf einer Lichtung blieben wir stehen.
Sie gab mir einen Kuß und alles war schön.

Neben uns landete ein Ufo im Gras.
Ich dachte "Vorsicht Kamera", "Verstehen sie Spaß?".
Doch dann ging eine Klappe auf und sie sprangen raus -
kleine, grüne Männchen und sie sahen böse aus.

Mein ganzes Leben hab' ich nicht an sie geglaubt -
Ausserirdische haben mein Mädchen geraubt.

Als ich wieder zu mir kam war ich ganz allein.
Ich suchte meine Freundin. Wo konnte sie nur sein?
Ich rief bei ihren Eltern an, doch sie war nicht zuhaus.
Das ganze sah verteufelt nach Entführung aus.

Jetzt sitz' ich jeden Abend an der Stelle, wo es geschah.
Ich warte auf mein Mädchen, doch sie ist nicht mehr da.
Neulich kam ein Brief. Ich galube er war von ihr.
"Schönen Gruß, mir geht's gut und ich glaub', ich bleibe hier."

Mein ganzes Leben hab' ich nicht an sie geglaubt -
Ausserirdische haben mein Mädchen geraubt.

Mein Sexualleben ist völlig ruiniert -
Ausserirdische haben mein Mädchen entführt.


zurück zum Start


BABY (M/T: Urlaub)

Baby, es gibt so viele Menschen, längst nicht alle werden satt.
Da ist es schön, daß dies Problem eine simple Lösung hat.
Baby, geh mal auf den Bauernhof, schau den Tieren ins Gesicht.
Müssen sie wirklich für uns sterben? Ich sag, Baby, nein, sie müssen nicht.

Gib Schweinen eine Chance, laß die armen Rinder in Ruh'.
Hol die Hühner aus dem Käfig, die schmecken nicht besser als Du.
Gib Schweinen eine Chance, hör auf mich und spar Dir das Geld.
Iß lieber einen Menschen, gegen den Hunger, für eine bessere Welt.

Das dicke, dicke Kind der Nachbarn schreit stundenlang vor Deiner Tür (draußen vor Deiner schönen Tür).
Gib ihm ein Überraschungsei und Du kriegst frisches Fleisch dafür (lecker Kinderbäuche).
Wenn Dein Chef Dir auf die Nerven geht, lad ihn mal zum Essen ein (Schluß mit ewigen Arschkriecherei).
Er selbst ist dann das Hauptgericht, das wird 'ne schöne Überraschung sein.

Gib Schweinen eine Chance, laß die armen Rinder in Ruh'.
Laß Lämmer länger leben, brich endlich das letzte Tabu.
Gib Schweinen eine Chance, beiß lieber in 'nen Menschen hinein,
aus artgerechter Haltung. Sag mir, was könnte leckerer sein?

Baby, wenn Dir der Magen knurrt, ruf 110 statt call a Pizza.
Die schicken gleich drei Mann, da kaust Du lange dran,
und ohne Bart schmecken die spitze.

Gib Schweinen eine Chance! (4x)

Gib Schweinen eine Chance, laß die armen Rinder in Ruh'.
Laß Lämmer länger leben, die schmecken nicht besser als Du.

Wenn Dein Lebensabschnittspartner im Bett doch eher langweilig ist,
dann sorgt ein bißchen Chili dafür, daß Du ihn nie mehr vergißt.

Und jetzt seh ich Dich erbleichen, weil äh...
in meinem Kühlschrank siehst Du Leichenteile.
Doch ich laß' Dich noch ein Weilchen heile,
bevor ich Dich mit meinem Beil zerteile.

Geht Liebe durch den Magen, dann liebst Du Deine Mitmenschen sehr.
Gib Schweinen eine Chance, iß lieber einen Kindergarten leer.


zurück zum Start


BABY ICH TU'S (M/T: Felsenheimer)

Wer deckt Dich mit Rosen zu?
Wer kämpft für Dich mit Känguruhs?
Wer wird verrückt von Deinem Blick?
Wer baut Kathedralen für Dich?
Wer leidet gern Qualen für Dich?

Sag welcher Mann tut was er kann.
Baby, welcher Mann tut das nicht?

Baby ich tu's, Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu' es für Dich.

Wer legt wenn's sein muß Dir ein Ei?
Wer schmilzt für Dich den Nordpol frei?
Wer will sein Leben nur für Dich geben?
Wer wird für Dich zum Tier?
Wer findet das "G" in Dir?

Sag welcher Mann betet Dich an,
betet Dich an genau wie ich?

Baby ich tu's, Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu' es für Dich.

Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby, ich gebe Deinen Träumen Stoff,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
mit der Wucht einer Kalaschnikoff.

Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby, ich möchte Dich für mich allein,
möcht für immer in Dir sein.

Baby ich tu's, Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu's,
Baby ich tu's, Baby ich tu' es für Dich.

zurück zum Start


BACKPFEIFENGESICHT (M/T: Urlaub)

Backpfeifengesicht,
wenn Du glaubst, daß Dich jemand mag, irrst Du Dich!
Backpfeifengesicht,
mach Dich vom Acker! Verstehst Du mich nicht?

Was ist noch, Arschloch? Auf's Maul?
Vollidiot, mach mich nicht an! Ich mach Dich tot!

Mann, was glotzt Du denn so blöd?
Ist jetzt etwa Blödglotz-Zeit?
Wenn Du Sterbehilfe brauchst - sag Bescheid!

Backpfeifengesicht,
ich hab' ja wirklich schon sehr viel Elend gesehen.
Backpfeifengesicht,
aber sowas wie Dich, nee da kommen mir die Tränen.

Guck nicht schräg! Schleich Dich weg! Mach hin!
Mir wird schlecht. Ich glaub ich muß gleich brechen gehen.

Mann, was glotzt Du denn so blöd?
Ist schon wieder Blödglotz-Zeit?
Wenn Du Sterbehilfe brauchst - sag Bescheid!


zurück zum Start


BELA B. IST OKAY (M: Gonzalez-Felsenheimer-Urlaub/T: Felsenheimer)

Ich kenn' da einen Schlagzeuger,
der heißt Bela B.,
und der ist super spitze.

Der Bela ist mein Lieblingsarzt,
das wissen alle schon seit langem.
Der Bela, der ißt vor dem Fernseher,
extra salzige Salzstangen.

Der Bela steht auf Blümchen,
und auf Techno-Musik.
Der Bela macht mit Farin,
einen ewigen Bürgerkrieg.

Und das ist Bela B. (hey, hey),
ja Bela B. (hey, hey),
der ist echt ok (hey, hey).
Bela B. ist ok (ist ok, ist ok).

Dieses Solo war lausig,
es war von Farin U..
Der Farin, der ist blöde,
der hat Blut im Stuhl.

Und der Rod, na ja,
der sieht zwar ganz gut aus,
aber ganz ehrlich von uns Dreien,
ist er die schlimmste Laus.

Drum mag ich Bela B.,
ja ich mag Bela B.,
denn der ist echt ok.
Bela B. ist ok (ist ok, ist ok).

Bela B. (wdh.)

Bela B. ist echt bescheiden!


zurück zum Start


BGS (M/T: Larsson-Stephane (Buttocks))

1, 2, 3, 4

BGS, GSG, Bullen und Gesetze.
Sie stell'n sich in jeden Weg,
was ich tun und lassen will.
Sie schlagen mir die Birne kaputt,
und wichsen sich einen drauf.

Ich will hier raus und mach' kaputt,
alles was mich hindern will,
Ich will hier raus, scheiß auf Deutschland.
Ich halt es hier nicht länger aus.

Schüsse, Scherben, Chaos und Revolte.
Hängt die Bullen auf und röstet ihre Schwänze!
Schlagt sie tot, macht sie kalt!

Ich will hier raus und mach' kaputt,
alles was mich hindern will.
Ich will hier raus, scheiß auf Deutschland,
ich halt es hier nicht länger aus.

Schüsse, Scherben, Chaos und Revolte.
Hängt die Bullen auf und röstet ihre Schwänze!
Schlagt sie tot, macht sie kalt!

Ich will hier raus und mach' kaputt,
alles was mich hindern will.
Ich will hier raus, scheiß auf Deutschland.
Ich halt es hier nicht länger aus.



zurück zum Start



BIERGOURMET (M: die ärzte/T: Felsenheimer)

Heute war ich Austern essen, Schnecken vorneweg,
doch beim Getränke bestellen bekam ich einen Schreck.
Ein Blick in die Karte: scheiße, wo bin ich denn hier?
Schampus, Wein und Cocktails, aber keine Spur von Bier.

Ist Bier denn aus der Mode, hab' ich was nicht mitgekriegt?
Liegt Bier grad nicht im Trend oder ist Bier gerade nicht schick?
Was für ein Hundeleben, denk' ich so bei mir.
Ihr kennt einfach den Wert nicht von 'nem schönen Dosenbier.




zurück zum Start




BITTE, BITTE (M/T: Urlaub)

Bitte, bitte,
Bitte, bitte

Ich habe ein Geschenk für Dich.
Ich liebe Dich. Ich schenk' Dir mich.
Frag mich nicht, Du weißt warum.
Ab heut' bin ich Dein Eigentum (hoo).

Du tust mir weh Was will ich mehr?
Ich bin Dein Diener, Du der Herr.
Ab heut' gehör' ich Dir allein.

Bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
laß mich Dein Sklave sein.

Was immer Du befiehlst - ich tu's.
Ich küss' die Spitze deines Schuhs.
Und wenn Du mir die Knute gibst -
weiß ich, daß auch Du mich liebst.

Ich bin nicht mehr zu retten.
Peitsch mich aus, leg mich in Ketten.
Ab heut' gehör' ich Dir allein.

Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo)

Bitte, laß mich,
Bitte, bitte, laß mich (hoo, hoo)
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
laß mich Dein Sklave sein.

Was Du willst, wann du willst,
wo Du willst und wie Du willst

...


zurück zum Start



BITTE, BITTE (DOMINA-MIX) (M/T: Urlaub)

Bitte, bitte, laß mich...

"Wenn Du zu mir kommst wirst Du versinken in einer bizarren Welt voller Lust und Schläge, voller Mystik und Stränge. Ich werde Dich fesseln, so daß Du mir hilflos ausgeliefert bist."

Bitte, bitte, laß mich...
Laß mich Dein Slave sein!

"Domina - genannt auch Herrin bzw. Gebieter, von dominant, lat. beherrschen
divot - lat. unterwürfig, unterwürfige Menschen bezeichnet man auch als Sklaven oder Sklavinnen, Diener oder Dienerinnen
Fesslungen - es gibt 2 Möglichkeiten, 1. zweckmäßiges Fixieren an den entsprechenden Geräten wie z.B. Bock, Galgen und gynäkologischen Stuhl und 2. Bondage, Verschnüren bis zur Bewegungsunfähigkeit des Sklaven, Verschnüren bis zur Bewegungsunfähigkeit des Sklaven."

"Schläge - als Bestrafungsmoment, ausgeführt mit Reitpeitsche, Gärte, Rohrstock und anderen Instrumenten (bitte keine Spuren hinterlassen)
Erziehungsspiele - der Sklave muß Befehle wie "Sitz!", "Platz!", "Bei Fuß!" oder "Galopp!" befolgen, der Sklave ist Schüler und z.B. bei einer falschen Antwort wird er mit dem Rohrstock bestraft auf den Po (auf den PoPo)"

Bitte, laß mich...
Bitte, bitte laß mich... (wdh.)

Laß mich Dein Sklave sein!

Ich habe ein Geschenk für Dich.
Ich liebe Dich. Ich schenk' Dir mich.
Frag mich nicht, Du weißt warum.
Ab heut' bin ich Dein Eigentum (hoo).

Du tust mir weh, was will ich mehr?
Ich bin Dein Diener, Du der Herr.
Ab heut' gehör' ich Dir allein.

Bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
laß mich Dein Sklave sein.

Was immer Du befiehlst - ich tu's.
Ich küss' die Spitze deines Schuhs.
Und wenn Du mir die Knute gibst -
weiß ich, daß auch Du mich liebst.

Ich bin nicht mehr zu retten.
Peitsch mich aus, leg mich in Ketten.
Ab heut' gehör' ich Dir allein.

Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo)

Bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
laß mich Dein Sklave sein.

"Klinik-Sex - Fixieren des Sklaven auf den gynäkologischen Stuhl, eine mögliche Variante ist böse Oberschwester-Patient (ekelhaft)
Baby-Sex - Verkleidung des Sklaven als Baby mit Windeln und er wird als böses Baby behandelt (ich bin so verrucht)
Toiletten-Sex - der Sklave fungiert als Toilette
Abbinden - (beug Dich nach vorn!) mit einem dünnen Lederbändchen werden Hodensack und Penis abgebunden
Natursekt - Urinieren auf den Sklaven entweder auf den Körper oder in den Mund (der Gentleman wünscht Natursekt)
Kaviar - (ich gebe ihm was er verdient) Darmentleerung seitens der Herrin auf den Körper des Sklaven oder in den Mund, oder in den Mund, oder in den Mund - Mund, Mund, Mund..."

Bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
laß mich Dein Sklave sein.

Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich (hoo),
Bitte, bitte, laß mich Dein Sklave sein!

...



zurück zum Start



BLUMEN (M/T: Felsenheimer)

Ein Lied für alle Tiere, die jeden Tag sterben - sinnlos!

Ich fuhr' das Fleisch vom Schwein mir zentnerweise ein,
und auch so manche Kuh hab' ich schon verschlungen.
Doch mit dem Fleischgenuß ist für mich endlich Schluß.
Mein Gewissen hat mich dazu gezwungen.

Ich werd' niemals dick und rund, weil ich mich gut ernähr'.
Von jetzt an leb' ich gesund und bin zu Tieren fair.
Denn für mich macht niemand Tiere tot.
Ich leg' mir Löwenzahn auf's Brot.
Halleluja, denn ich ess'...

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.
Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.
Ich ess' Blumen - Fleisch bringt mir Übelkeit,
und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Wenn ich auch neidisch werd', wenn jemand Steak einzerrt.
Ich esse Schnittlauch und ein Omelett mit Rosen.
Wenn's Würstchen noch so lacht - es ist aus Tier gemacht.
Nur meine Katzen fressen Kuh-Ragout aus Dosen.

Ich werd' niemals dick und rund, weil ich mich gut ernähr'.
Von jetzt an leb' ich gesund und bin zu Tieren fair.
Denn für mich macht niemand Tiere tot.
Ich leg' mir Löwenzahn auf's Brot.
Halleluja, denn ich ess'...

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.
Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.
Ich ess' Blumen - Fleisch bringt mir Übelkeit,
und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Nein !

"Hörst Du nicht die Tiere weinen, die auf einer Schlachtbank ihrer Ermordung harren. Weißt Du eigentlich, wie dankbar Hühneraugen blicken können, wenn sie Dir sagen wollen: "Danke, daß Du mich verschont hast"."

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.
Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.
Ich ess' Blumen - Fleisch bringt mir Übelkeit,
und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Ich ess' Blumen, denn Tiere tun mir leid.
Lieber Akazien statt 'nen dicken, fetten Schinken.
Ich ess' Blumen - Fleisch bringt mir Übelkeit,
und die Fäkalien tun dann auch nicht mehr so stinken.

Ich ess' Blumen. Ich ess' Blumen.



zurück zum Start



BRAVOPUNKS (M: die ärzte/T: Felsenheimer)

Ihr wollt echte Punker sein, da lacht doch jedermann.
Ihr abgefuckten Bravopunks ihr kotzt uns total an.
Die Punkbewegung braucht so Penner wie euch wirklich nicht.
Kommt her mit eurem Plastikmüll, wir spucken euch ins Gesicht.

Ärzte - Kings of Punkkommerz.
Ärzte - Punkrock ohne Herz.

Punkverräter!

Farin, Bela, ihr seid Schwule:
Sahnie ist der einzig Coole.

Scheiß auf Farin und die Bande.
Punkrock ist der Herr im Lande.




zurück zum Start



B.S.L. (M/T: Urlaub)

Musik hab' ich schon als Kind gehört.
Die Brüllmöbel an, das es nur so röhrt.
Jetzt kann ich nichts mehr hören - meine Ohren sind zerstört.

Die Nachbarn holten imer sofort die Polizei.
Ein bißchen zuviel Lärm, was ist denn schon dabei?
Wenn es nicht laut ist, ist es auch nicht HiFi.

B.S.L. - ich hör' so gerne B.S.L.,
Tag und Nacht nur B.S.L..
Darf's auch was anderes sein?
Nein, leise ist scheiße!

Die Nachbarn sind leider völlig daneben.
Nach dem dritten Hörsturz haben sie aufgegeben.
Zum Abschied gab es noch ein Erdbeben.

Wie es weitergeht? Ich hab' keinen Schimmer.
Wenn ich genervt bin, dreh' ich auf in meinem Zimmer,
und genervt bin ich eigentlich sowieso immer.

B.S.L. - ich hör' so gerne B.S.L.,
Tag und Nacht nur B.S.L..
Darf's auch was anderes sein?
Nein, leise ist scheiße!

Mach noch etwas lauter (etwas lauter),
ein kleines bißchen lauter (ein kleines bißchen lauter).

B.S.L. - ich hör' so gerne B.S.L.,
Tag und Nacht nur B.S.L..
Darf's auch was anderes sein?
Nein, B.S.L.

B.S.L. - ich hör' so gerne B.S.L.,
Tag und Nacht nur B.S.L..
Darf's auch was anderes sein?
Nein, leise ist scheiße!

B.S.L.



zurück zum Start



BUDDY HOLLY'S BRILLE (M/T: Urlaub)

Er hatte braune Augen und auch braune Haare.
Er hatte eine Brille und eine Gitarre.
Auf der Gitarre spielte er bis zur Ekstase,
und die Brille trug er immer auf seiner Nase.

Er sang wie ein Engel und war überall bekannt.
Zum Schlafengehen hing er die Gitarre an die Wand.
Doch seine Brille hat er niemals abgesetzt.
Wo ist Buddy Holly's Brille jetzt?

Er war schlank und hatte Glück bei den Frauen.
Er brauchte ihnen nur in die Augen zu schauen.
Wenn ihn die Brille dabei einmal störte,
dann sang er solange bis sie ihn erhörte.

Er stieg in ein Flugzeug und grinste hinaus.
Von oben sah die Erde überwältigend aus.
Das Flugzeug stürzte ab - die Welt war entsetzt.
Wo ist Buddy Holly's Brille jetzt?

Um die verschwundene Brille entstand eine Sage.
Es hieß man könne singen, wenn man sie trage.
Viele Schurken waren deshalb hinter ihr her,
doch von denen trägt die Brille garantiert keiner mehr.

Es stand in seinem Testament. Es war sein letzter Wille.
"Wenn ihr mich einst begraben müßt, dann nur mit meiner Brille."
Damit ist auch dieses Rätsel endlich gelöst.
Buddy Holly ist mit seiner Brille verwest.

Die ganze Welt (außer Rußland) hat Buddy Holly geliebt.
Als er so jung gestorben ist waren viele menschen betrübt.
Und das ist ein guter Grund sich selber umzubringen,
denn im Himmel wird Buddy wieder für uns singen.




zurück zum Start



CHANSON D'ALBERT (M: Felsenheimer-Urlaub/T: Urlaub)

Did you hear about that girl, who knocked me off my feet?
Her beauty made me dream, while her karate kick make me bleed.
Well, I tried to get a date. I said the magic words.
But her answer came across in a way that really hurts,.

A meaningful relationship, true love until the end,
was all I had to offer her, but she offered violence.
Hers punches left me black and blue.
Made acquaintance with her high-heeled shoe.
Listen man, I'm warning you!

Love hurts! (wdh.)

Saw her at bay today. Well, she looks like bleach blond fun.
But even in her swimsuit, she's carrying a gun.
Long legs and angel lips and her ego's oversized.
I can't make out this bit has soon been pulverized. (has soon been pulverized)

No meaningful relationship. No love until the end.
She broke my heart and then she broke my arm. She's a little too violent.
She is driving everyone insane.
All I know is her meaning's awful plain. Oh no, there she goes again!

Love hurts! (wdh.)



zurück zum Start



CHILE 3 (M/T: Gonzalez)

Zerfetztes Fleisch an der Todeswand.
Pinochet schüttelt der UN die Hand.
CNI geht auf Menschenjagd.
Erschossen wird, der Widerstand wagt.

La resistencia vencerá.
La junta cairá!

La resistencia vencerá.
La junta cairá!

Zerfetztes Fleisch an der Hinrichtungswand!
Pinochet schüttelt der UN die Hand.
CNI geht auf Menschenjagd.
Erschossen wird, der Widerstand wagt.

La resistencia vencerá.
La junta cairá!

La resistencia vencerá.
La junta cairá!



zurück zum Start



CLAUDIA II (M/T: Urlaub)

Claudias Vater wollte nicht,
daß sie vom Hund 'nen Welpen kriegt.
Damit sie nicht so an ihm hängt,
hat er ihr ein Pferd geschenkt.

Claudia hat jetzt ein Pferd,
mit dem sie ziemlich oft verkehrt.
Sie ist bei ihm jede Nacht,
Gott weiß, was sie dort macht.

Claudia sagte sofort: "Ja.".
Der Vater dachte: "Wunderbar.",
dabei wußte Claudia längst,
es handelt sich um einen Hengst.

Claudia hat jetzt ein Pferd,
mit dem sie ziemlich oft verkehrt.
Sie ist bei ihm jede Nacht,
Gott weiß, was sie dort macht.

Der Schäferhund ist nichts mehr wert,
weil sie nur auf ihr Pferd abfährt,
doch sie wünscht sich von ihren Tanten,
zu Ostern einen Elefanten.

Claudia hat jetzt ein Pferd,
mit dem sie ziemlich oft verkehrt.
Sie ist bei ihm jede Nacht,
Gott weiß, was sie dort macht.

Claudia hat jetzt ein Pferd,
mit dem sie manchmal Auto fährt.
Sie ist bei ihm jede Nacht,
Gott weiß, was sie dort macht.




zurück zum Start



CLAUDIA III (M/T: Felsenheimer-Liebing-Urlaub)

Claudia, Claudia, Claudia, Claudia

Claudia hat jetzt 'nen Mann und fängt ein neues Leben an.
Keine Sauereien mehr - nur christlicher Verkehr.

Claudia, Claudia, Claudia, Claudia, Claudia

Die Mutter sagte: "Hör mal zu, jede braucht 'nen Mann, auch Du."
Claudia sagte: "Hast de recht! Ein echter Kerl, daß wär nicht schlecht."

Claudia hat jetzt 'nen Mann und fängt ein neues Leben an.
Keine Sauereien mehr - nur christlicher Verkehr.

Claudia machte endlich Schluß, da blieb dem Hengst der Gnadenschuß.
Hasso schläferte sie ein, denn sie will jetzt anders sein.

Claudia hat jetzt 'nen Mann und fängt ein neues Leben an.
Keine Sauereien mehr, nur christlicher Verkehr.

Claudia, Claudia .... (wdh)

Claudia, die ist nicht dumm. Man sah sie im Aquarium.
Denn das größte Genital hat immer noch der Buckelwal.

Claudia hat jetzt 'nen Mann und fängt ein neues Leben an.
Keine Sauereien mehr - nur christlicher Verkehr.

Claudia hat jetzt 'nen Mann, doch sie läßt ihn niemals ran.
Denn ihr sexuelles Glück holt sie bei Moby's Dick.



zurück zum Start




CLAUDIA (TEIL 95) (M/T: Felsenheimer-Gonzalez-Urlaub)

Claudia ist tot.

"Ja er starb.



zurück zum Start



COPS UNDERWATER (M: die ärzte/T: Urlaub)

Bullen unter Wasser,
da seh' ich gerne zu.
Nasse Uniformen,
Wasser in den Schuhen.

Sie können ja nicht schwimmen,
die Knarren sind zu schwer.
Erst zappeln sie ein bißchen,
aber später gar nicht mehr.

Ich könnt' ja Hilfe holen,
aber nee: ich mag was ich hier seh'.
Bullen unter Wasser,
was für ein schönes Bild.
Kein Funkgerät was ständig quäkt.
Es ist bezaubernd still, yeah.

Underwater, Cops Underwater!
Underwater!

Die Vögel zwitschern leise,
die Wanne steht am See.
Bullen unter Wasser,
ich dreh mich um und geh'.



zurück zum Start



DANKE FÜR JEDEN GUTEN MORGEN (M/T: Martin Gotthard Schneider)

Danke, für diesen guten Morgen.
Danke, für jeden neuen Tag.
Danke, daß ich all' meine Sorgen,
auf Dich werfen mag.

Danke, für alle guten Freunde.
Danke, oh Herr, für jedermann.
Danke, wenn auch dem größten Feinde,
ich verzeihen kann.

Danke, für meine Arbeitsstelle.
Danke, für jedes kleine Glück.
Danke, für alles Frohe, Helle,
und für die Musik.

Danke, für manche Traurigkeiten.
Danke, für jedes gute Wort.
Danke, daß Deine Hand mich leiten,
will an jeden Ort.

Danke, daß ich Dein Wort verstehe.
Danke, daß Deinen Geist Du gibst.
Danke, daß in der Fern' und Nähe,
Du die Menschen liebst.

Danke (wdh.)



zurück zum Start



DAS IST ROCK'N'ROLL (M: Urlaub-Felsenheimer/T: Urlaub-Felsenheimer-Liebing)

Mit Tennisschläger in der Hand,
steht er vor dem Spiegel.
Die Haare liegen voll im Trend,
sind stachlig wie ein Igel.
So post er zu Dan Harrow,
und zu Samantha Fox (Touch Me!).
Und träumt, er stünde auf der Bühne,
in seinen Neonclogs.

Gabi sagt zu Uwe: "Uwe, lass das sein!"
Uwe sagt zu Gabi: "Nein."

Irgendwann bin ich berühmt,
und jeder find't mich toll.
Du wirst dann mein Groupie sein.
Denn das ist Rock'n'Roll, das ist Rock'n'Roll.

Eine Woche später trifft Uwe eine Fee.
Sie sagt: "Du hast drei Wünsche frei.",
und Uwe sagt: "Okay."
"Punkt 1: Ich will berühmt sein,
Punkt 2: und zwar jetzt gleich,
Punkt 3: bevor es mir entfällt,
ich wär' auch gerne reich (ich wär' auch gerne reich)."

Gabi fragt den Uwe: "Bist du jetzt ein Star?"
Uwe sagt zu Gabi: "Klar."

Jetzt bin ich die Nummer eins,
und jeder find't mich toll.
Du kannst jetzt mein Groupie sein.
Denn das ist Rock'n'Roll, das ist Rock'n'Roll.

Und Gabi sagt: "Uwe sei doch vernünftig,
werd' doch Beamter oder Pilot.
Uwe, Du kannst Dich nicht aufführen,
als wärst Du erst sieben und 'n Vollidiot."
"Doch!"

Jetzt gibt Uwe ein Konzert vor 100.000 Leuten,
und hinter der Bühne wimmelt es von Bräuten.
Die eine oder andere fänd' Uwe ziemlich lecker.
Er will sich gerade auf sie stürzen,
doch da klingelt sein Wecker.

Irgendwann bin ich berühmt,
und jeder find't mich toll.
Gabi wird mein Groupie sein.
Denn das ist Rock'n'Roll, das ist Rock'n'Roll.

Das ist Rock'n'Roll. (3x)

Passt!


zurück zum Start



DAUERWELLE VS. MINIPLI (M/T: Felsenheimer-Gonzalez-Urlaub)

ooooh - wuff, wuff

Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli, Minipli
Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli, Minipli
Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli, Minipli
Dauerwelle, Dauerwelle

Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli, Minipli
Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli, Minipli
Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli, Minipli
Dauerwelle, Dauerwelle - Minipli



zurück zum Start



DEIN VAMPIR (M/T: Felsenheimer)

Auf dem alten Friedhof nachts,
bei Vollmond wenn der Werwolf lacht,
setz' ich mich ganz nah zu Dir,
und küsse Dich wie ein Vampir (Vampir).

Du fragst mich warum wir hier sitzen,
da siehst Du meine Zähne blitzen -
Blut, Blut - so viel Blut.

Oh, Du weißt ich liebe Dich.
Doch das bedeutet für Dich nichts.
Wie soll ich leben ohne Kuss von Dir?
Oh, Du weißt ich brauche Dich.
Von deinem Blut ernähr' ich mich.
Du bist die Jungfrau und ich Dein Vampir.

Vampir, la lala la lala la la, la lala la lala la la

Der Mond scheint böse durch den Wald.
Doch Dich, Dich, Dich lässt das nur kalt.
Die Fledermaus singt Liebeslieder,
und Du gibst mir immer wieder Dich.

Ich trinke - Deine Haut wird bleich.
Jetzt hältst Du Einzug in mein Reich.
Dein Hochzeitskleid verfärbt sich rot.
Wir lieben uns bis in den Tod,
Tod, Tod - bis in den Tod.

Oh, Du weißt ich liebe Dich.
Doch das bedeutet für Dich nichts.
Wie soll ich leben ohne Kuss von Dir?
Oh, Du weißt ich liebe Dich.
Von deinem Blut ernähr' ich mich.
Du bist die Jungfrau und ich Dein Vampir.

Vampir, la lala la lala la la,
und ich Dein Vampir, la lala la lala la la

Vampir


zurück zum Start



DER AFRO VON PAUL BREITNER (M/T: Felsenheimer-Gonzalez-Urlaub)

Hätt' ich den Afro von Paul Breitner,
und das Hirn von Bela B..
Wär' ich der Freund von Heike Makatsch,
dann wär' ich echt okay (dann geht's ihm gut).

Hätt' ich den Bart von Rudi Schenker,
und die Zähne von Farin U.,
den Ohrring von Hartmut Engler,
dann gehörte ich dazu (dann geht's ihm gut).

Mit Rod Gonzalez seiner Tolle,
und dem Hut von Lindenberg,
mit einer Stimme wie Arabella,
man, das fänd' ich echt verstärkt (dann geht's ihm gut).

Aus mir ist leider nichts geworden.
Ich bin nur ein kleines Licht,
und wenn Du fragst, ob mich das stört.
Nein, das stört mich nicht (das stört ihn nicht).

Das stört ihn nicht. (wdh.)




zurück zum Start



DER GRAF (M/T: Felsenheimer)

Der Graf ist nicht das, was er mal war.
Ja, der Graf wirkt heut' seltsam und bizarr.
Ja, der Graf lebt von Blutkonserven, Ratten und Getier.
Ja, der Graf ist kein Punkrocker. Er ist Vampir.

Der Graf erschreckt schon längst keine Kinder mehr.
Ja, der Graf fühlt sich nutzlos, alt und leer.
Ja, der Graf weiß nichts vom Ozonloch und Kernenergie.
Ja, der Graf ist Vergangenheit, Blut und Nostalgie.
Doch damals:

Ja, früher war (doch damals) er gefürchtet bei allen, das Böse in Person,
und trotzdem war (doch damals) er begehrt bei den Frauen.
Sie machten zum Lohn ihm die Hälse frei.
Doch das ist lang vorbei.

Der Graf ist jetzt einsam und allein.
Ja, der Graf wollte nie ein Anachronismus sein.
Ja, der Graf sehnt sich so sehr nach dem Blut einer Jungfrau.
Doch der Graf hat Angst, Angst vor HIV.
Doch damals:

Ja, früher war (doch damals) er das mächtigste Wesen zwischen Zeit und Raum.
Ja, früher war (doch damals) er ein schöner verbotener Traum,
von der Unsterblichkeit,
sexy in seiner Erhabenheit.

Der Graf sitzt auf einem Berg und weint.
Ja, der Graf wartet bis die Sonne auf ihn scheint.



zurück zum Start



DER INFANT (M/T: Felsenheimer)

Als Kind bin ich in die Bruce Lee-Filme gerannt,
Jetzt habe ich das Geld um im KungFu-Verein zu sein.
Als Kind hab' ich mir oft die Finger verbrannt,
und jetzt habe ich das Geld mich mit Asbest zu bekleiden.

In meinem Flur steht Cpt. Kirk,
gleich neben Monsterfußpantoffeln.
Unter einem Comicberg,
liegt die Formel für Wasserstoff.

Ellenlange Diskussionen, ob denn so Erwachsene wohnen,
werden sich bei mir nicht lohnen. Ich bitt' euch mich zu verschonen.
Denn jetzt bin ich endlich groß und die Hölle bricht los.
Gut, dass ich erwachsen bin.
Gut, dass ich erwachsen bin.

Als Kind da wollt' ich immer so wie Batman sein,
am Tage Playboy und nachts ein Rächer.
Jetzt treten mir die Playmates glatt die Türe ein,
mein lieber Freund und Kupferstecher.

Ich fahr' ein Batmobil, schau nur noch Pornofilme,
das tut mir nicht weiter weh.
Ich bau' 'ne Bombe und sprenge Kiel,
danach esse ich Fischstäbchen mit Kartoffelpüree.

Ja, jetzt habe ich gut Lachen, kann jetzt all die Sachen machen,
all die schönen mannigfachen. Ich lass' es jetzt ordentlich krachen.
Denn jetzt bin ich endlich groß und die Hölle bricht los.
Gut, dass ich erwachsen bin.
Gut, dass ich erwachsen bin.

"Das ganze Gehirn weggelutscht!" Nö!

Langeweile liegt mir fern, dafür danke ich dem Herrn.
Oh Gott, Du bist grandios.
Ich musste grad' mal 18 werden seitdem ist die Hölle los.

Gut, dass ich erwachsen bin. (wdh.)


zurück zum Start



DER KULT IST SCHULD

Jeder Mensch hat Schwächen und auch Gabi ist ein Mensch.
Ihre momentane Leidenschaft gilt einem Mister Linch.
Wie der einen mysterösen Mord im Fernsehen inszeniert,
raffiniert, das hat Gabi ungeheuer fasziniert.

Manche Leute tragen kleine oder große Schnuller um den Hals,
oder lieben MTV und Moskito ebenfalls.
Manche Leute lesen auch von Kafka jedes Wort.
Aber Gabi's neues Hobby heißt Mord.

Der Kult ist schuld (2x)

Was ist Kult?
Kult kann alles sein was einem g'rad gefällt.
So wie das Marsupilami oder Jeans oder ein Superheld.
Für manche ist's ein Mountainbike oder ein Gartenzwerg.
Für Gabi ist es Twin Peaks verlegt nach Schöneberg.

Sie hat zwar noch kein Opfer, aber sie hat ein Motiv.
Was es ist wird nicht verraten, sonst geht nachher alles schief.
Vielleicht muß Uwe daran glauben oder Mutti beißt ins Gras.
Eins steht jedenfalls fest, und was?

Der Kult ist schuld (4x)

Gabi sitzt allein zu Hause - es läuft alles wie geplant.
Sie hat Uwe eingeladen, der von alledem nichts ahnt.
Zuerst will sie ihn vergiften, mal sehen was dann passiert.
Sie hat sich auch schon überlegt, wo sie die Leiche deponiert.

Und da geht auch schon die Klingel und dann ist der Uwe da.
In der Hand da hält er Rosen - Gabi ist den Tränen nah.

Und am Ende siegt die Liebe als er lächelnd vor ihr steht.
Denn für ihre wahre Liebe ist es niemals zu spät!

Und am Ende siegt die Liebe als er lächelnd vor ihr steht.
Und das ganze doofe Kultzeug ist doch wirklich viel zu blöd!




zurück zum Start











Gratis bloggen bei
myblog.de